Arbeitsgruppe Kubik

Lehre - Spektroskopische Strukturaufklärung organischer Verbindungen - IR-Spektroskopie - Das IR-Spektrum

Als Beispiel ist in der folgenden Abbildung das IR-Spektrum von 4-Methylbenzoesäureethylester abgebildet.

4-Methylbenzoesäureethylester

[Quelle: SDBS (Integrated Spectral Data Base System for Organic Compounds), National Institute of Advanced Industrial Science and Technology Japan]

Die markierten Banden in diesem Spektrum können folgenden Schwingungen zugeordnet werden.

1/λ / cm-1Zuordnung
3036ν(C-H) Aryl (darunter ν(C-H) Alkyl)
1719ν(C=O) Ester
1613ν(C=C)
1276ν(=C-O-C)
1107ν(=C-O-C)
755δ(C-H) des para-substituierten Aromaten

Allgemein werden IR-Spektren in folgende Bereiche eingeteilt.

1/λ / cm-1Absorptionen
3700 - 2500O-H, N-H, C-H Einfachbindungen
2500 - 1900Dreifachbindungen und kumulierte Doppelbindungen
1900 - 1500C=O, C=C, C=N, N=O Doppelbindungen
unterhalb 1500fingerprint-Bereich (Deformationsschwingungen, Valenzschwingungen von Gruppen mit schweren Atomen, Gerüstschwingungen)

Letzte Änderung: 19-05-05. Email

Top