Fachbereich Chemie

Forschung

Übersicht

Forschungsschwerpunkte

  • SFB-3MET: Kooperative Effekte in homo- und heterometallischen Komplexen
  • OPTIMAS: Optik und Materialwissenschaften unter dem übergeordneten Forschungsthema Spin - Licht - Materie.
  • NanoKat: Systeme für den Rohstoffwandel

Anorganische Chemie

Die Fachrichtung Anorganische Chemie forscht an Koordinations- und Organometallverbindungen der Übergangsmetalle und untersucht deren magnetische und photophysikalische Eigenschaften sowie ihre Aktivität bei katalytischen Reaktionen. Hierfür und zur Aufklärung von Reaktionsmechanismen dieser Verbindungen setzen wir eine Vielzahl unterschiedlicher spektroskopischer Methoden ein.

Organische Chemie

Die Fachrichtung Organische Chemie an der TU Kaiserslautern wird durch drei Arbeitsgruppen vertreten, die in den Bereichen biomimetischer Oxidationskatalyse und Chemie der sauerstoffzentrierten Radikale, der molekularen Erkennung und supramolekularen Chemie sowie der Katalyse von Multikomponentensynthese zum Aufbau biologisch aktiver Substanzen ihre Forschungsschwerpunkte sehen.

Physikalische / Theoretische Chemie

Die Arbeitsgruppen der Physikalischen Chemie beschäftigen sich mit der Analyse von Struktur(änderung)en und Reaktivitäten von (photoreaktiven) Substanzen sowie von isolierten (oligomeren) Übergangsmetallkomplexen  mit Hilfe von kombinierten Methoden  der IR/UV-(Laser-)Spektroskopie und Massenspektrometrie. Einer der Schwerpunkte ist die Untersuchung von Spin-Kopplungen, mit denen sich auch die Theoretische Chemie im Rahmen von zweikomponentigen quasirelativistischen Rechnungen befasst. 

Lebensmittelchemie / Toxikologie

Die Fachrichtung Lebensmittelchemie und Toxikologie wird durch drei Arbeitsgruppen vertreten. Die AG Prof. Richling beschäftigt sich mit der Analytik von Lebensmittelinhaltsstoffen und -kontaminanten sowie deren Wirkung und Schicksal im menschlichen Körper. Die AG Prof. Fahrer untersucht die Rolle der DNA-Schadensantwort bei der Darmkrebsentstehung durch Nahrungskarzinogene und den Einsatz von Naturstoffen zur Darmkrebstherapie. Die AG Jun.-Prof. Cartus befasst sich u.a. mit Metabolismus und Gentoxizität von Phenylpropanoiden.  

Biochemie

Die Fachrichtung Biochemie an der TU Kaiserslautern wird durch zwei Arbeitsgruppen vertreten. Die AG Pierik untersucht die Struktur, Funktion und Biogenese von Eisen-Schwefel-Proteinen z.B. mittels Bioinformatik, Hefegenetik und EPR Spektroskopie. Die AG Deponte vergleicht sowohl Redoxenzyme als auch mitochondriale Proteintransportsysteme aus Hefe, Leishmanien und Malariaerregern in vitro und in vivo.

Technische Chemie

Die Technische Chemie befasst sich mit der gezielten Herstellung von mikro-, meso- oder makroporösen anorganischen Feststoffen (auch mit kombinierten Porengrößen) sowie Metallcluster/-nanopartikel auf den zuvor genannten Trägern. Zeolithe, hierarchisch strukturierte Zeolithe und poröse Feststoffe auf der Basis von SiO2, Al2O3, TiO2 u.a. zählen hierzu. Die Forschung umfasst das Modifizieren der Materialien, die physikalisch-chemische Charakterisierung sowie die Eignung zur Katalyse.

Fachdidaktik Chemie

Die Fachdidaktik Chemie beschäftigt sich mit der Planung, Durchführung und Evaluation von Lehr- und Lernprozessen für den Chemieunterricht. Im Zentrum des Unterrichts steht dabei das Experiment als Kern der naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung und die Frage, wie der Experimentalunterricht durch Nutzung digitaler Medien optimiert werden kann. Forschungsschwerpunkte liegen in der reflexiven Lehr-Lernberatung und der Einbindung dieser in den Professionalisierungsprozess angehender Lehrer/innen, der Entwicklung digitaler Unterrichtsmaterialien für heterogene Lerngruppen und dazu passender Lehrerfortbildungen.

Zum Seitenanfang